23.11.2014 | Die zwei Jahrgangsbesten kommen wieder von LR

gesellen 2012 klein

Zwei Azubi von LR Facility Services schlossen Ihre Ausbildung zum Gebäudereiniger als Jahrgangsbeste ab

Am 24.07.2012 schlossen Sergei Hanelt und Dennis Wünschmann ihre Ausbildung zum Gebäudereiniger jeweils mit der Note 1 in der Praxis und der Note 2 in der Theorie ab.

Nach dreijähriger Ausbildung bei LR Facility Services war es endlich soweit. Die große Gesellenprüfung stand an. Doch für Sergei Hanelt und Dennis Wünschmann führte dieses nicht zu starkem Blutdruck. Die beiden waren bestens vorbereitet - in Theorie und Praxis!

Bei der Gesellenprüfung wurden sie von der chemischen Anwendungstechnik über die Werkstoffkunde bis hin zu komplizierten Hygieneanwendungen geprüft, um nur einige Punkte zu nennen. Hierbei überzeugten die beiden die kritischen Prüfer und bestanden als Jahrgangsbeste. Am 01.08. ehrte Christian Hinsenhofen, Prokurist und Ausbilder, seine ehemaligen Schützlinge mit einem Geschenk in Beisein der neuen Azubi, welche an diesem Tag Ihre Ausbildung antraten. „Ihr seid ein großes Vorbild für Eure Nachfolger" so Christian Hinsenhofen. Bereits vor einigen Jahren konnte LR die Jahrgangsbesten stellen. Dieses sollte doch ein Motivationsschub für die neuen Azubi sein. Beide Azubi wurden von Ihrem Ausbildungsbetrieb übernommen und arbeiten nun in verantwortungsvoller Position als Gesellen. Für Sergei Hanelt, welcher prozentual noch etwas besser abschnitt, wird es sogar noch einmal richtig spannend, denn er ist gleichzeitig Sieger im Kammerbezirk Hannover und darf nun am Landes- und dann eventuell sogar am Bundesleistungswettbewerb teilnehmen. Ein Stipendium über 5000€ für die Meisterschule hat er bereits jetzt in der Tasche. Von der Sanierung von Natur- und Kunststeinen über die Reinigung komplexer Maschinen mit Trockeneis-strahltechnik oder staatlich angeordnete Desinfektionsmaßnahmen in OPs bis hin zum Umgang mit schwerer Höhenzugangstechnik umfasst der Beruf des Gebäudereinigers eine sehr große Bandbreite an benötigtem Wissen. Die Reinigung von Toiletten oder Schreibtischen gehören nicht zum täglichen Geschäft des gelernten Gebäudereinigers. „Der Beruf sollte eigentlich schon lange Reinigungs- und Hygienetechniker heißen, denn das beschreibt den Beruf einfacher besser" so Hinsenhofen. Doch das Kultusministerium hat auf diverse Anträge noch nicht reagiert. Dennoch ist eine Ausbildung in diesem Beruf sehr empfehlenswert, da der Fachkräftemangel groß ist, die Entlohnung überdurchschnittlich und die Aufstiegschancen sich als brilliant herausstellen.